Elia

... Bei einem Instrument wie der Elia geht es nicht um vordergründige Zweckerfüllung, hier kommt etwas Übergeordnetes, etwas geradezu Mystisches ins Spiel, das sich wesensgemäß nicht leicht fassen lässt ...

Franz Holtmann (Akustik Gitarre 2/2011)

Der Einstieg in die professionelle Oberklasse

Dieses Instrument fordert durch seine Fülle an Registern jeden Gitarristen heraus. Das angemessene Klangvolumen und die gute Tragfähigkeit, die den modernen Anforderungen gewachsen sind, lassen dieses Instrument auch im Konzertsaal zuhause sein.

Benannt ist diese besondere Gitarre nach meinem ersten Sohn.

 

Ausgestattet mit einer Rubner-Mechanik, matt lackierter Oberfläche und einer schlichten Erscheinung, gehört das Modell Elia zu meinen günstigsten Instrumenten und ist ab 3800€ erhältlich.
Weitere Informationen bekommst Du von mir persönlich.

Elia 53/17 Crossover

Modell
Elia
Decke
Fichte
Boden und Zarge
Ind. Palisander
Lackierung
Matt
Mechanik
Alessi
Baujahr
2017
Mensur
650mm
Halsbreite (Sattel / 12. Bund)
51mm / 61mm

In dieser Gitarre habe ich einige zusätzliche Details realisiert. Ein gewölbtes Griffbrett, einen bevelled armrest, ein Monitorschalloch, eine Revisionsöffnung und zwei Tonabnehmersysteme. Die Revisionsöffnung macht es besonders leicht allfällige Reparaturen durchzuführen und die beiden hochwertigen Mikrofone (Miniflex7) genau zu positionieren. Als zweites Tonabnehmersystem ist ein SH 4020 der Firma Shadow eingebaut. Das bedeutet zwei Klinkenstecker, drei Kanäle (1. beide Mikros, 2. Basssaiten, 3. Diskantsaiten) und zahllose Möglichkeiten! Diese zahllosen Möglichkeiten erfordern allerdings auch eine gewisse Professionalität beim Abmischen der drei Signale.

Ein Lob von einem technikverlieben Fingerstyle-Gitarristen ... das habe ich erwartet! Was mich besonders freut, ist ..., dass auch ein Vollblut-Klassiker mit meiner Crossover-Gitarre Spaß hat.

 

Zitat von Johannes Monno:

"Welcher Gitarrist wünscht sich nicht ein Instrument, das über sämtliche stilistische Grenzen hinweg Verstärkungsmöglichkeiten bietet? Eine Gitarre, die den akustischen und dynamischen Anforderungen gerecht wird, und dabei auch unverstärkt klanglich absolut überzeugt! Wer dann noch Wert auf eine perfekte handwerkliche Verarbeitung legt und Freude an einem besonderen Design hat, wird zwangsläufig auf die "Crossover" von Daniel Zucali stoßen. Eine Gitarre, die zudem sehr gut in der Hand liegt und erstaunlich bequem zu spielen ist!"

Elia 28/11

Modell
Elia
Decke
Ceder
Boden und Zarge
Ind. Palisander
Umrissform
Elia klein
Lackierung
gewachst (matt)
Mechanik
Alessi
Baujahr
2011
Mensur
630mm
Halsbreite (Sattel / 12. Bund)
52mm / 62mm

Elia 06

Modell
Elia
Decke
Fichte
Boden und Zarge
Indischer Palisander
Lackierung
Hochglanz, Decke Schellack, Hals gewachst
Mechanik
Alessi
Baujahr
2006
Mensur
650mm
Halsbreite (Sattel / 12. Bund)
52mm / 62mm

Diese Gitarre gehört auch noch zu den Prototypen. Der Hals-Korpusübergang wurde in "Deutscher" Bauweise gestaltet. 

Elia 01

Modell
Elia
Decke
Fichte
Boden und Zarge
Indischer Palisander
Lackierung
Hochglanz, Decke gewachst (matt)
Mechanik
Sloan
Baujahr
2006
Mensur
650mm
Halsbreite (Sattel / 12. Bund)
52mm / 62mm

Nach vielen Jahren als Gitarrenbauer war es endlich an der Zeit, eine eigene Gitarre vom ersten bis zum letzten Strich zu entwickeln.
Die Elia 01 und 02 sind die ersten beiden Prototypen aus der Zucali-Werkstatt.

Auf Basis dieser beiden Instrumente entwickelten sich die jetzt aktuellen Modelle Elia und Aline.

British flagDo you prefer English? Switch to the english homepage!